Aktuelles

Pressemitteilungen

6. Saarländischer Mundartpreis startet – Thema 2017: „Annerschd“

, Presse

Saarbrücken, 03.05.2017 - 2007 wurde der Saarländische Mundartpreis aus der Taufe gehoben. Seit diesem Jahr schreiben SR 3 Saarlandwelle, die Stadt Völklingen und der Landkreis St. Wendel alle zwei Jahre den Mundartpreis in den Bereichen Lyrik, Prosa und Kurztext im Frühjahr aus. Unterstützt wird der Preis von der Sparkassen-Finanzgruppe. Nach den Themen „Heimat“ (2007), „Zeit“ (2009), „Glück“ (2011), „Miteinander“ (2013) und „Glaabschd‘es odder glaabschd’es nit“ steht der Mundartwettbewerb in diesem Jahr unter dem Motto: „Annerschd“.

Stefan Miller, Programmchef von SR 3 Saarlandwelle: „Der Saarländische Mundartpreis ist mittlerweile fester Bestandteil des saarländischen Kulturlebens geworden und mit ihm ist auch das mundartliche Engagement von SR 3 Saarlandwelle weiter gewachsen. Nicht nur pflegt SR 3 Mundart in vielen ihrer Programmflächen - ob in den Bunten Funkminuten, am Abend in „Bei uns dehemm“ - mittlerweile ist die Mundart fester, ja fast täglicher Programmbestandteil: Von Montag bis Freitag gibt es bei SR 3 Saarlandwelle täglich um 8 Uhr 30 Schlagzeilen in Mundart. Die „Nachrischde uff platt“ werden mal in moselfränkischer, mal in rheinfränkischer Mundart präsentiert. Von Rappweiler bis Dudweiler, von Dillingen bis Püttlingen setzt sich das Team aus Sprechern ganz verschiedener Mundartfärbungen zusammen. Im Programm von SR 3 Saarlandwelle wird Mundart gelebt. “ Für Udo Recktenwald, Landrat des Landkreises St. Wendel, ist der Mundartpreis ein bedeutender kultureller Beitrag: „Mundart hat im Landkreis St. Wendel einen hohen Stellenwert. Bereits seit 1993 wird jährlich in der Bosener Mühle das Mundartsymposium veranstaltet, das in diesem Jahr Jubiläum feiert. Die Mundart ist die “ Muttersprache“ , die erste Sprache, die ein Mensch hört und lernt und die Sprache, in der sich die Identität, die Einzigartigkeit und die Zusammengehörigkeit der Bewohner einer Region widerspiegeln. Der Mundartwettbewerb ist ein wichtiger kultureller Beitrag zur Wahrung unserer sprachlichen Identität. Jeder Beitrag ist “Annerschd“  und drückt die Vielfalt unserer Mundart aus.“

Klaus Lorig, Oberbürgermeister der Stadt Völklingen, hält die Einbeziehung der Jugend für wichtig: „Die Stadt Völklingen ist gerne Partner des Saarländischen Mundartpreises. In Völklingen wird noch viel Mundart gesprochen. Die Stadtwerke Völklingen stellt unseren Preis „Die Völklinger Platt“ zur Verfügung. Dies ist eine Eisenskulptur der Völklinger Künstlerin Inge Andler-Laurenz. Die Völklinger Platt erinnert auch an die Geschichte unserer Stadt, als in den Hochöfen noch Eisen geschmolzen wurde. Tausende von Hüttenarbeiten unterschiedlicher Dialekte arbeiteten hier gemeinsam in der Stahl- und Eisenproduktion. Aber noch ein Aspekt ist mir wichtig: Mundart steht für Heimat. Wer seine Wurzeln kennt, kann seine Zukunft leichter gestalten. Deshalb spricht unser Wettbewerb auch die Jugend an. Auch unsere Kinder sollten ihre Mundart noch sprechen können.“

Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Präsidentin des Sparkassenverbandes Saar, zum Mundartpreis: „Die Sparkassen-Finanzgruppe fördert viel soziale, sportliche und kulturelle Projekte im Land. So ist sie auch von Anfang an Partner beim Saarländischen Mundartpreis, unterstützt den Wettbewerb und leistet ihren Beitrag, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu „eschtamieren.“ In diesem Jahr ist der Landkreis St. Wendel federführend und die Verleihung findet am Freitag, 10. November 2017 im St. Wendeler Gymnasium Wendalinum statt. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 20. September 2017.

Die Preisträger erhalten neben Geldpreisen (500 Euro, 300 Euro, 100 Euro) im Bereich „Lyrik“ den „SR 3-Lautsprecher“, ein von Dominique Fox gestaltetes Kunstwerk, zur Verfügung gestellt von SR 3 Saarlandwelle; im Bereich „Prosa“ die „Völklinger Platt“, eine künstlerisch gestaltete Eisenplatte; im Bereich „Kurztext“ den „Wendalinus-Stein“ des Landkreises St. Wendel. Dazu stellt der Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes für teilnehmende Schüler und Schülerinnen Preise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro zur Verfügung. Und die Sparkassen-Finanzgruppe prämiert zusätzlich den „coolsten“ Spruch (Cartoon mit Sprechblase) mit einem coolen Preis: 3 x 200 Euro für eine Party oder einen Kinobesuch mit Freunden.