Pressemitteilungen

Sparkasse Saarbrücken: 11 Autos für soziale Dienste

, Presse

Reinerlös des Gewinnsparens fließt gemeinnützigen Einrichtungen zu

Saarbrücken, 15.01.2016 -Insgesamt 11 Peugeot-Fahrzeuge übergaben Hans-Werner Sander, Vorstandsvorsit­zender der Sparkasse Saarbrücken und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Uwe Kuntz an elf gemeinnützige Einrichtungen aus der Landeshauptstadt und dem Regionalverband: drei Peugeot 208 und acht Peugeot Partner. Die Fahrzeuge wurden aus dem Reinerlös des Gewinnsparens der saarländischen Sparkassen und Volksbanken angeschafft. Von den im Saarland insgesamt zur Verfügung gestellten 51 Autos entfielen nach dem am Gewinnspar-Umsatz orientierten Verteilschlüssel elf Fahrzeuge auf die Sparkasse Saarbrücken. Organisiert wird das Prämiensparen vom Sparverein Saarland e. V.

Er freue sich, so Sander, dass es mit dem Gewinnsparen gelungen sei, nicht nur den Sparern selbst ein attraktives Angebot zum regelmäßigen Sparen und zusätzlicher Gewinnmöglichkeit zu unterbreiten, sondern auch die sozialen Dienste in der Region unterstützen zu können. Sander würdigte die aufopferungsvolle Arbeit der vielen Organisationen und Einrichtungen. Ganz gleich, ob Kinder- und Jugendeinrichtungen, Sozialstationen oder ambulante Pflegedienste, jede einzelne Organisation setze sich in hervorragender Weise für bedürftige Menschen ein. Er freue sich, diese Initiativen unterstützen zu können. Sein Dank gelte aber in erster Linie der Gemeinschaft der Sparer, die Monat für Monat Prämiensparlose bei den einzelnen Mitgliedsinstituten kaufen würden.

Beim Gewinnsparen werden von den für € 2,50 kostenden Losen zwei Euro den Sparkonten der Teilnehmer gutgeschrieben, 50 Cent kommen in den Lostopf, aus dem Geld- und Sachgewinne verteilt werden. Ein fester Anteil des Lotteriebestands wird für soziale Zwecke verwandt.

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Sparvereins, Jens Remlinger, sowie Lothar Heitz von Peugeot Saartal, überreichten Sander und Kuntz die Fahrzeugpapiere und –schlüssel an folgende Einrichtungen: AWO Sozialstation Süd-Saar; Barmherzige Brüder Rilchingen; DRK Saarland; Sozialstation Burbach-Malstatt; Diakonisches Zentrum Saarbrücken – Migrationsdienste; Bruder Konrad Haus; PÄDSAK e. V.; AWO Johanna-Kirchner-Haus; Vis à Vis Sozial GmbH; Herberge zur Heimat; DRK Landesverband Saar.