Artikel

6 Millionen Euro für die Region

, Presse

Sparkassen-Finanzgruppe: ein verlässlicher Partner des gesellschaftlichen Lebens im Saarland; Engagement bleibt auf hohem Niveau

Saarbrücken, 15.12.2017 – Mit über 6 Millionen Euro hat die Sparkassen-Finanzgruppe in diesem Jahr Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Sport und Soziales gefördert – angefangen vom Schulprojekt über sportliche Großveranstaltungen bis hin zu Events mit nationaler Strahlkraft. Zu nennen sind beispielhaft der Saarländische Mundartpreis, der Axel Buchholz Preis, die Schullaufmeisterschaften oder die Trofeo Karlsberg. Auch für das Jahr 2018 ist ein ähnlich hohes Engagement geplant. Sparkassenverbandspräsidentin Cornelia Hoffmann-Bethscheider unterstrich in einem Pressegespräch die Verantwortung der Sparkassen-Finanzgruppe Saar für die Region: „Die Menschen im Saarland vertrauen darauf, dass wir auch in Zukunft gemeinsam mit ihnen gesellschaftliche Projekte vorantreiben und unterstützen. Dies wird in Zeiten immer knapper werdender öffentlicher Kassen und des Zurückziehens von Sponsoren noch einmal wichtiger. Die Sparkassen-Finanzgruppe bleibt verlässlicher Partner wenn es darum geht, das Leben im Saarland nachhaltig mitzugestalten.“

Neben dem hohen gesellschaftlichen Engagement ist die Sparkassen-Finanzgruppe Saar ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für das Saarland. Rund 5.000 Menschen sind bei den Sparkassen, der SaarLB, der LBS und den SAARLAND Versicherungen beschäftigt, über 280 davon befinden sich in einer Ausbildung. Mit einer Investitionssumme von 30 Mio. Euro bleibt die Finanzgruppe Saar außerdem ein großer Auftraggeber für die saarländische Wirtschaft. Die öffentliche Hand profitiert von Steuerzahlungen in Höhe von über 39 Mio. Euro (15,8 Mio. Euro Körperschafts- und 23,3 Mio. Euro Gewerbesteuer) sowie 42,6 Mio. Euro Lohnsteuer.