Aktuelles

Pressemitteilungen

Sparkassen-Finanzgruppe stützt die heimische Region

, Presse

"Wir kommen aus der Region, und wir engagieren uns für die Region!". Mit diesen Worten begründete der Präsident des Sparkassenverbandes Saar, Franz Josef Schumann,  vor Journalisten das finanziell beachtliche Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe für soziale, kulturelle und gesellschaftliche Zwecke an der Saar. Hinzu komme jedoch auch der Einsatz zur Entwicklung  der regionalen Wirtschaft und der Wissenschaft.

Schumann verwies darauf, dass vielfache Aktivitäten im Lande nur dadurch möglich würden, dass sie von der Sparkassen-Finanzgruppe gefördert werden. Den größten Teil der Förderung erhält nach den Worten des Verbandspräsidenten die Kultur mit 2,2 Millionen Euro, gefolgt von dem Bereich Soziales (1,4 Millionen Euro) und dem Sport (1,1 Millionen Euro). Für Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung werden 400000 Euro verausgabt. Auf sonstige Aktivitäten entfällt eine runde Million Euro. Die Förder-Beträge summieren sich auf über 6,1 Millionen Euro.

Grundlage des gesellschaftlichen Engagements der Sparkassen ist die starke Stellung der Saar-Sparkassen im Kreditwesen des Saarlandes. In fast allen Geschäftsbereichen nehmen die Sparkassen und die ihnen nahestehenden Einrichtungen, wie SAARLAND Versicherungen, SaarLB und Landesbausparkasse, am regionalen Markt den ersten Platz ein.

Auch als Beschäftigungsfaktor ist der Sparkassen-Finanzsektor zu beachten: In ihm sind nämlich an die 5000 Menschen an der Saar beschäftigt, von denen der Fiskus mit einem Lohnsteueraufkommen in Höhe von 40,6 Millionen Euro profitiert. Hinzu kommen 10,2 Millionen Euro an Körperschaftssteuer sowie 14,4 Millionen Euro an Gewerbesteuer.

Die Saar-Wirtschaft profitiert auch von Aufträgen der Sparkassen-Finanzgruppe. Jährlich werden nach Angaben von Schumann über 30 Millionen Euro investiert, die vornehmlich an der Saar verausgabt werden.