Artikel

Finanzgruppe Aktuell

Deutsche Crowdinvest GmbH

, Finanzgruppe Aktuell

Das neue Investmentportal für die Region

Schnelligkeit und Innovation – dafür stehen Startups. Und gute Startups von heute sind der starke Mittelstand von morgen. In Deutschland gibt es hunderte junger Unternehmen mit innovativen Ideen und Produkten. Zudem wird an den Hochschulen permanent an zukunftsweisenden Entwicklungen geforscht. Exzellente Innovationen sollen deshalb die besten Chancen bekommen, hierzulande umgesetzt zu werden und zu wachsen.

Um sich an innovativen Geschäftsmodellen beteiligen und von dem wirtschaftlichen Wachstumspotential junger Unternehmen langfristig profitieren zu können, wurde kürzlich die Deutsche Crowdinvest GmbH aus der Taufe gehoben. Nach drei Jahren Entwicklungszeit konnte so eine Plattform konzipiert werden, die einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung von Startups leistet und die spannendsten Startups im Land mit den besten Investoren zusammenführt. Sie ermöglicht es einerseits Gründern, ihre Idee mit ausreichend Kapital an den Start zu bringen, und andererseits Crowdinvestoren, sich an innovativen Geschäftsideen von Anfang an zu beteiligen.

Auf Einladung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer erfuhren jetzt Vertreter der saarländischen Hochschulen und wissenschaftlichen Institute aus erster Hand in der Saarbrücker Staatskanzlei, wie man sich gemeinsam für junge Unternehmen stark machen kann und damit direkt dazu beiträgt, unsere Wirtschaft voranzubringen und so neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Geschäftsführer der Deutschen Crowdinvest Michael Schmidt und Georg Rase erläuterten gemeinsam mit Uwe Johmann, Firmenkundenvorstand der Sparkasse Saarbrücken, der in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl konstruktiver Projekte zur Stärkung des Mittelstandes an der Saar initiiert hatte, die Vorteile von Crowdinvesting gerade für kleinere und mittelständische Projektentwickler.

„Crowdinvesting gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit und erschließt sich mittlerweile einem großen Publikum. Gerade für Startups und mittelständische wachstumsorientierte Unternehmen ist diese Art der Finanzierung sehr interessant“, ist sich Johmann sicher. Zusammen mit der SaarLB und der Saarländische Investitionskreditbank AG (SIKB) habe man deshalb als erste Sparkasse Deutschlands die Deutsche Crowdinvest als eigenständiges Unternehmen gegründet. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2018. Die Crowdinvest-Plattform helfe Wissenschaftlern und Jungunternehmern, über private Investoren bzw. Unternehmen entsprechendes Kapital einzusammeln, so dass neben Hausbank- und Fördermitteln ein zusätzliches Syndizierungselement zur Eigenkapitalausstattung geschaffen werde. Zudem sollten Unternehmen, die expansiv am Markt tätig sind, nach dem gleichen System eigenkapitalähnliche Mittel einwerben können, erklärt der Sparkassenvorstand das Projektkonzept.

Den beiden Geschäftsführern der Deutschen Crowdinvest Michael Schmidt und Georg Rase ist dabei Anspruch, mit Hilfe der Deutschen Crowdinvest und zahlreichen Unterstützern u.a. auch der saarländischen Landesregierung innovative Unternehmensgründungen und Projekte nicht nur zu realisieren, sondern auch bestmöglich zu begleiten. Ferner ermögliche die Plattform die wirtschaftliche Verwertung herausragender Forschungsergebnisse der saarländischen Hochschulen, indem die wissenschaftlichen Erkenntnisse mit Unterstützung der Plattform zu wirtschaftlich bedeutenden Innovationen umgesetzt würden und positive Wirkungen auf den Arbeitsmarkt implizierten, so die beiden Geschäftsführer zuversichtlich.

Für Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gehört zu einem lebendigen Wirtschaftsstandort eine selbstbewusste Gründerszene. Sie berichtete den anwesenden Hochschulvertretern über die unterschiedlichen Ansätze des Landes und seiner Partner zur Gründerförderung und stellte klar: „Ziel der Landesregierung ist es nach wie vor, mehr Saarländerinnen und Saarländer zur Firmengründung oder -übernahme zu ermutigen.“ Neben der Motivation sei es aber auch wichtig, das notwendige Startkapital für clevere Forscher-Ideen bereitzustellen. Hierfür könne die Deutsche Crowdinvest ein weiteres Finanzierungsinstrument sein, um Erfindungen in Produkte und Firmen umzuwandeln, die nachhaltig zur Wirtschaftskraft des Landes beitragen, so die Ministerpräsidentin bei dem aufschlussreichen Informationsaustausch in der Staatskanzlei.

Die Vertreter der Hochschulen und der Forschungsinstitute begrüßten die Initiative und beabsichtigen das neue Instrument künftig aktiv zu nutzen. Gleichfalls unterstützt die saarländische Wissenschaft die Aktivitäten durch einen neu gegründeten wissenschaftlichen Beirat. 

Pressereferent

Dirk Dumont
Neumarkt 17
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681 – 504 2718
Telefax: 0681 – 504 2724
E-Mail: dirk.dumont(at)sk-sb.de
Internet: www.spk-sb.de

 

 

 

Die saarländische Ministerpräsidentin ...
Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer empfängt die Verantwortlichen der Deutschen Crowdinvest GmbH zum Informationsaustausch in der Saarbrücker Staatskanzlei (v.l.) : Achim Köhler, Mitglied des Vorstandes der SIKB, Uwe Johmann, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Saarbrücken, Michael Schmidt und Georg Rase, Geschäftsführer der Deutschen Crowdinvest GmbH, Christian Schwindling, Geschäftsführer der Qbing Industrial Solutions, Uwe Kuntz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Saarbrücken, und Thomas Bastian, Prokurist der Deutschen Crowdinvest GmbH.